Myanmar

Eine Achterbahnfahrt zum Golden Rock

Golden Rock

Der Golden Rock, eine der wichtigsten und beeindruckendsten Pilgerstätte des Buddhismus in Myanmar. Der Legende nach wird der Felsen von zwei Haaren des Buddhas gehalten. Wir nehmen euch mit auf eine waghalsige Fahrt zum Golden Rock verbunden mit der unglaublichen Aussicht auf die grüne Natur.

Von Yangon reisten wir ca. 3,5 Stunden mit dem Bus an. Unsere nächste Unterkunft sollte das Eternity Resort in Kin Pun am Fuße des Goldenen Fels sein. Kin Pun ist das Basislager für die Trucks, die alle Besucher auf den Berg transportieren. Wir checkten ein und machten uns bereit für den bevorstehenden Ritt zum Golden Rock. Ein Shuttle Service vom Hotel fuhr uns zur Truck Station, wo wir das Fahrzeug wechselten. Wir hatten Glück, dass unser Truck schon so gut wie ausgelastet war, denn die Fahrt startet erst, wenn alle Plätze belegt sind. Pro Person kostet die Fahrt 2.000 MMK. Den gleichen Preis zahlt man auch für die Rücktour.

Der Motor des Trucks hallte laut durch die überdachte Truck Station, es ging los. Mit ca. 40 Passagieren heizten wir dem Gipfel entgegen. Zum Glück saßen wir zusammengepresst auf den Bänken der Ladefläche, denn die Tour glich einer Achterbahnfahrt. Steile Serpentinen führten uns den Berg hinauf. Zwischen viel Grün und einem immer besser werdenden Ausblick wehte uns der Fahrtwind um die Ohren. Es war ein tolles Erlebnis, aber nichts für den schwachen Magen.

Am Gipfel angekommen, mussten wir noch 20 Minuten bis zum eigentlich Ziel laufen. Wir bahnten uns also unseren Weg durch die vielen Essens und Souvenirstände am Wegesrand. Touristen werden auch am Golden Rock zur Kasse gebeten und müssen 10.000 MMK pro Person aufbringen, um an diesem Erlebnis teilhaben zu dürfen.

Es war soweit, der goldene Felsen war zu sehen. Er strahlte in der Nachmittagssonne und gemeinsam mit der Aussicht ergab sich ein wundervolles Bild. Wir erkundeten das Gelände ehe wir uns auf den Weg zum Felsen machten. Leider ist es nur Männern gestattet den Golden Rock zu berühren. Ich war somit der Auserwählte und erhielt Einblick in das Ritual der Gläubigen. Es war eine tolle Erfahrung diesen goldenen Felsen von Nahen zu sehen und zu berühren.

Nach gut zwei Stunden beschlossen wir den Heimweg anzutreten. Die Abfahrt ins Tal war wieder sehr rasant, aber der Fahrer hat seinen Job sehr gut gemacht und wir sind in einem Stück unten angekommen. Für die Abfahrt haben wir ca. 30 Minuten gebraucht und waren im Vergleich zur Auffahrt 15 Minuten schneller. Ein schöner Tag neigte sich dem Ende zu und wir ließen ihn bei einem leckeren Abendessen im Hotel ausklingen.

Bilder zu diesem Highlight im Süden Myanmar’s seht ihr hier:

2 Gedanken zu „Eine Achterbahnfahrt zum Golden Rock

  1. …nun sind wieder einige Kapitel von eurem Reisebuch dazu gekommenen. Ganz lieben dank dafür. Freuen uns schon auf alles was noch kommt. Glg o+t

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.